Vorsichtige Öffnung

Sunneziel’s Öffnungsstrategie aus dem Corona Lockdown

Liebe Sunneziel Bewohnerinnen und Bewohner
Liebe Angehörige sowie Bezugspersonen

Unser Bestreben, jeweils das Wichtigste auf ein A4 Papier zu bringen, wird diesmal leider nicht möglich sein – zu aufwendig und kompliziert zeigt sich das Herauffahren nach dem Besuchsverbot in den Schweizer Alters- und Pflegezentren. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über die nächsten geplanten Schritte im Sunneziel Meggen informieren. Das oberste Ziel ist es nach wie vor, unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Ansteckung durch das Corona Virus zu schützen.

Grundregeln
Es gelten weiterhin die Massnahmen, welche vom BAG vorgeschrieben sind:

  • Abstandsregel (2m)
  • Händehygiene und Hygienemaske
  • Besucher und der zu Besuchende dürfen keine Symptome zeigen

Regelung für Bewohner
Den Bewohnern vom Alters- und Pflegezentrum Sunneziel sowie von der Residenz Siesta und dem Wohnhaus im Park wird weiterhin empfohlen, so wenig wie möglich das Sunneziel Areal zu verlassen. Sie gehören alle zur Risikogruppe und sollten sich nach wie vor schützen - mit einem vorbildlichen Verhalten schützen Sie zudem alle anderen Bewohner. Wir können Ihnen nicht verbieten wieder externe Termine für z.B. Coiffeur, Kosmetik, Manikür etc. wahrzunehmen oder Kommissionen zu tätigen, aber wir raten Ihnen wann immer möglich darauf zu verzichten. Wir bitten Sie, bis auf weiteres Restaurantbesuche auswärts zu unterlassen und auch möglichst den öffentlichen Verkehr nicht zu nutzen, sondern sich von Angehörigen oder per Taxi chauffieren zu lassen. Die Bewohnerinnen und Bewohner vom Alters- und Pflegezentrum Sunneziel werden gebeten, sich jeweils bei Ihrer Pflegestation abzumelden, bevor Sie das Haus verlassen. Sie erhalten eine Hygienemaske und es wird dokumentiert wohin und zu wem Sie gehen, damit im Falle einer Ansteckung alle Kontaktpersonen der letzten 10 Tage benachrichtigt werden können.

Bewohnerinnen und Bewohner der Residenz Siesta und des Wohnhauses im Park sind gebeten, weiterhin - wenn möglich - keinen Besuch zu empfangen oder diesen unter strikter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln durchzuführen. Nötige externe Termine bitte mit Schutzmassnahmen wahrnehmen (Tragen von Hygienemasken, Abstandsregel einhalten, Händehygiene) und auf direktem Weg zum Termin gehen und von dort nach Hause zurückkehren. Bei Fragen rund um die erforderlichen Schutzmassnahmen berät Sie gerne die Leiterin Pflege und Betreuung Cécile Hüsken oder die Pflegeexpertin Heidi Weber.

Regelung für Besucher
Ab Dienstag, 12. Mai 2020 wird das strickte Besuchsverbot ein wenig gelockert. Von einer vollständigen Öffnung sind wir aber noch weit entfernt und die Auflagen von Bund und Kanton sind enorm. Es ist mit einem sehr grossen Aufwand für alle Beteiligten verbunden, doch unabdingbar, um unsere Bewohnenden weiterhin zu schützen. Wir haben sämtliche Vor- und Nachteile geprüft und uns für die Sunneziel Kapelle als Besucherzone entschieden. Eine telefonische Voranmeldung für Besuche ist zwingend erforderlich. Nachfolgend eine Auflistung der Massnahmen, die umzusetzen sind:

Anforderungen & Bedingungen

  •  telefonische Voranmeldung (ein spontanes Vorbeikommen ist nach wie vor nicht möglich)
  •  ausschliesslich nahe Bezugspersonen
  •  maximal zwei Besucher pro Bewohner (oder Ehepaar) und Besuch
  •  nur gesunde Personen (sowohl Bewohner wie auch Besucher ohne Symptome wie Fieber, Husten, Halsweh etc. und kein Kontakt zu Infizierten)
  •  keine Kinder und Jugendlichen

Besuchszeiten & Dauer

  • täglich ab 12. Mai jeweils von 13:30 bis 17:00 Uhr (immer zur vollen und halben Stunde)
  • ein Besuch pro Bewohner (oder Ehepaar) und pro Woche
  • Besuchsdauer maximal 20 Minuten

Anmeldung eines Besuches 

  • telefonisch via Hotline 041 379 69 29
  • ab 11. Mai von Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
  • die Anmeldung muss bis am Vortag jeweils bis 12:00 Uhr geschehen
  • fürs Wochenende und Montag bis jeweils am Freitag bis 12:00 Uhr
  • es werden der Beziehungsgrad zum Bewohner und die Telefonnummer erfragt

Ablauf des Besuchs im Alters- und Pflegezentrum Sunneziel

  • finden Sie sich pünktlich vor Besuchsbeginn beim Haupteingang ein – ein Warteraum steht für Sie bereit. Sie werden abgeholt - bitte nicht läuten!
  • beim Betreten des Sunneziel Meggen desinfizieren Sie Ihre Hände und die Temperatur an der Stirn wird gemessen
  • anschliessend wird Ihr Gesundheitszustand abgefragt. Mit Ihrer Unterschrift auf dem entsprechenden Formular bestätigen Sie, dass Sie gesund sind, sich an die Abmachungen halten und Ihnen das Risiko einer möglichen Ansteckung im Sunneziel Meggen bewusst ist. Sie sind zudem verpflichtet uns mitzuteilen, wenn Sie nach dem Besuch bei uns selbst erkranken oder jemand in Ihrem Umfeld mit dem Sie in den letzten 10 Tagen vor der Erkrankung nahen Kontakt hatten (Formular kann auch vorgängig ausgefüllt werden - siehe Download)
  • pro Person wird Ihnen ein Mundschutz ausgehändigt, der während des gesamten Aufenthalts zu tragen ist. Trotzdem sind die Hygienevorschriften und Abstandsregeln einzuhalten (keine Umarmungen bzw. kein Körperkontakt)
  • Sie werden in die Sunneziel Kapelle begleitet
  • das zuständige Pflegepersonal bringt den Bewohner zum Termin und holt ihn nach Ablauf der 20 Minuten wieder ab - eine Sanduhr zeigt Ihnen die Zeit an
  • nach Ende der Besuchszeit werden Sie zum Ausgang geführt. Beim Verlassen des Hauses können Sie den Mundschutz abziehen und in den dafür vorgesehenen Behälter entsorgen - ein abschliessendes Desinfizieren der Hände ist obligatorisch
  • Toilettennutzung: Es stehen Gästetoiletten im Eingangsbereich zur Verfügung; diese werden, ebenso wie die Besuchsplätze regelmässig bzw. nach jedem Besuchstermin desinfiziert
  • Besuch bei schlechtem Zustand oder Bettlägerigkeit eines Bewohners: Ein Besuch im Zimmer des Bewohners ist nach Absprache mit der Pflegedienstleitung (Cécile Hüsken) oder der Pflegeexpertin (Heidi Weber) ausnahmsweise möglich. Der Termin wird in diesem Fall direkt mit der Pflege vereinbart und das Pflegepersonal holt die Angehörigen am Haupteingang ab. Das Prozedere ist ansonsten dasselbe, wie oben beschrieben

Wohngruppe Rosegarte

  • Für die Wohngruppe Rosegarte gilt eine individuelle Regelung (siehe PDF unter Download)

Geschenke und Mitbringsel

  • Sie dürfen gerne für Ihre Angehörigen Geschenke und Waren des täglichen Gebrauchs zum Termin mitbringen – ausserhalb des Termins nehmen wir nach wie vor nichts entgegen
  • Das Sunneziel Areal und der Park sind weiterhin für unsere Bewohnerinnen und Bewohner reserviert, es sind keine Besuche und Treffen auf dem Areal möglich.

Weitere Informationen

Angebote im Sunneziel Meggen
Grundsätzlich verfolgt das Sunneziel Meggen die Strategie einer langsamen Öffnung. Angebote externer Partner wie Malen und Turnen usw. werden in naher Zukunft (frühestens ab 8. Juni) wieder möglich sein. Je nach Entscheid des Bundesrates am 27. Mai können eventuell auch die Gottesdienste wieder gefeiert werden, die jeweils wöchentlich auf 3 Gottesdienste verteilt werden, um die Abstandsregeln einhalten zu können.

Veranstaltungen und Anlässe
Bis die Landesregierung grünes Licht für Versammlungen von mehr als fünf Personen gibt, müssen im Sunneziel Meggen alle Veranstaltungen abgesagt werden. Wir hoffen aber, dass wir bald wieder gemeinschaftliche Anlässe und Veranstaltungen abhalten können.

Muttertag 2020
Zum Schluss noch ein Wort an unsere Mütter im Haus: Dieses Jahr findet leider der Muttertag nicht im gewohnten Rahmen statt. Dieser wichtige Anlass wird jedoch zu gegebener Zeit in gebührender Art und Weise nachgeholt.

Wie Sie sehen, ist die Annäherung an eine Normalität, wie wir sie vorher kannten, nicht so ganz einfach und gefühlsmässig auch weit weg. Wir sind aber überzeugt, dass wir dies gemeinsam schaffen. Da uns die Erfahrung des Hochfahrens fehlt, ist es durchaus möglich, dass wir nicht an alles und jede Eventualität gedacht haben. Wir werden aber weiterhin bestrebt sein, diesen Prozess zu verfeinern und zu verbessern, damit die Zufriedenheit und Gesundheit gewährleistet sind. An dieser Stelle möchten wir Ihnen allen ein herzliches DANKESCHÖN aussprechen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis angesichts dieser speziellen Situation und den damit verbundenen Herausforderungen und Einschränkungen.

Mit freundlichen Grüssen und bleiben Sie gesund, Ihre Sunneziel Geschäftsleitung.
Meggen, 8. Mai 2020